Anwendung

Quellsprengstoff DYNACEM ist ein graues Pulver, das mit Wasser angerührt und in die vorgängig gebohrten Löcher des abzubauenden Objektes eingegossen wird. In Folge einer chemischen Reaktion (Hydration mit Wärmeerzeugung) bindet DYNACEM ab, setzt sich in den Löchern fest und quillt auf. Durch die resultierende Ausdehnung des Gemisches wächst der Druck, welcher DYNACEM auf die Bohrlochwandungen ausübt. Sobald der Expansionsdruck den Wert der Zugfestigkeit des abzubauenden Materials übersteigt, entstehen darin Risse, welche sich mit voranschreitender Zeit vergrössern. Der durch DYNACEM erzeugte Expansionsdruck ist einige Male höher als die Zugfestigkeit von Beton, mineralischen Baustoffen und Felsgestein.

Der Expansionsdruck von DYNACEM wird für jedes Produktionslos (Charge) gründlich untersucht, bevor diese zum Verkauf freigegeben wird - siehe Anhang in der DYNACEM-Produktekarte (Gebrauchsanweisung).

Das Quelldruckmittel DYNACEM ist in drei Varianten verfügbar:

  • DYNACEM STANDARD für Temperaturen von -5 bis 15 °C

  • DYNACEM SOMMER für Temperaturen von 10 bis 30 °C

  • DYNACEM SOMMER+ für Temperaturen von 30 bis 50 °C

Jede Variante wirkt langsamer und schwächer bei der minimalen Temperatur des zulässigen Grenzbereiches und am stärksten und schnellsten in der maximal zulässigen Anwendungstemperatur. Dynacem darf niemals über dem maximal zulässigen Temperaturgrenzwert verwendet werden (Gefahr von Herausschiessen der Masse aus den Bohrlöchern - Blowout). Unterhalb des minimalen Grenzwertes verlangsamt sich die Wirkung.

Dank der Verfügbarkeit unterschiedlicher Dynacem-Varianten beträgt die Zeit bis zur Entstehung von Rissen meist nur einige bis 24 Stunden. Sie hängt massgebend vom Bohrlochdurchmesser, der Temperatur und den Eigenschaften des zu sprengenden Materials ab. Harte und Druckfeste Stoffe (z.B. Hartbeton / Granit) zerbrechen eher als weiche und plastische (z.B. Beton niedriger Güteklasse / verwitterter Fels).

In den meisten Fällen bieten Bohrlochdurchmesser zwischen 30-40 mm in Abständen von

5-15 x Bohrlochdurchmesser (15-60 cm) ein erfolgreiches Abbauen.

Siehe auch Merkblätter.

Achtung!

Je grösser der Durchmesser der Bohrlöcher, desto schneller verläuft die Reaktion von Dynacem. Zu grosse Bohrlöcher (> 40 mm) können, vor allem im Sommer, zum gefährlichen "Herausspritzen" der Masse führen.

Die Temperaturangaben für die verschiedenen Dynacem-Varianten beziehen sich auf die Temperatur des abzubauenden Objekts und nicht auf die Lufttemperatur!